home Vario mit Woelcke Kabine – Fernreiseeignung im Vergleich

Vario mit Woelcke Kabine – Fernreiseeignung im Vergleich

Vergleich  Fernreisefahrzeuge

 

Ist unser Reisemobil, der Vario 4×4 mit Woelcke Kabine eigentlich das richtige Fernreisefahrzeug? Nach der Durchquerung von vier Kontinenten ziehen wir eine selbstkritische Bilanz. Dabei versuchen wir unser Fahrzeug mit vier anderen Konzepten zu vergleichen.  

Die Vergleichsfahrzeuge:

Für diesen doch recht subjektiven Vergleich haben wir Fahrzeuge von Freunden gewählt, die sich alle auf Fernreisen bewährt haben.

Ducato mit Hymer Exis 2×4


 
Isolde und Karl-Heiz waren mit diesem zuverlässigen Fahrzeug viele Kilometer unterwegs und sind unter anderem die Panamericana gefahren.

Toyota Landcruiser mit Hochdach

 

Mercedes und Norbert sind mit ihrem Landcruiser überall auf der Welt unterwegs.

MB Sprinter 4×4 mit selbstgebauter Kabine


 
Conny und Georg erkunden mit diesem Sprinter Europa und Südamerika. Das einzige Fahrzeug dieses Vergleichs mit moderner Technik.

MAN 10.225 mit kleinerer Kabine


 
Ingelore und Rolf bereisten mit diesem MAN die ganze Welt.

MB Vario 4×4 mit Woelke Kabine

Unser Reisefahrzeug Benito
 

Komfort Basisfahrzeug

Der Vario ist ein ein eher rauer Geselle. Das Motorgeräusch in der Kabine ist laut, ohne aber unangenehm zu werden. Es knackt und vibriert immer irgendwo im Fahrerhaus, obwohl eigentlich alles solide verarbeitet ist. Die Federung passt zu diesen Eigenschaften, sie „ganz ok“, ohne aber wirklich komfortabel zu sein. Alle anderen Vergleichsfahrzeuge sind hier angenehmer zu fahren.

✪✪✪✪✪ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✩✩ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✪✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✪✪✩ MAN 4×4
✪✪✩✩✩ Mercedes Vario 4×4

Wohnkomfort

Eine große Kabine bietet Platz zum Leben und Stauraum. Schon eine angenehme Sache, bei der leider auch das Gewicht des Fahrzeugs steigt. Hier sind natürlich die LKW’s vom Vario aufwärts im Vorteil. Doch Achtung: Wird die Kabine im Verhältnis zum Basisfahrzeug zu schwer, so sinkt die Geländetauglichkeit. Der Vario mit unserer Woelcke Kabine ist hier gegenüber dem Sprinter mit gleichgroßer Kabine im Vorteil.

✪✪✪✪✩ Ducato Hymer 2×4
✪✩✩✩✩ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✪✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✪✪✪ MAN 4×4
✪✪✪✪✩ Mercedes Vario 4×4

Wendigkeit und Gewicht

Auf kleinen Bergstraßen, in engen Orten oder bei Rangiermanövern ist Wendigkeit gefragt. Bei kleinen Brücken, auf Salzseen, aber auch im Weichsand ist ein leichtes Fahrzeug von Vorteil. Der Vario ist hier ein Kompromiss und liegt zwischen Landcruiser und MAN. Probleme mit Verkehrsbeschränkungen für Fahrzeuge über 3.5 Tonnen haben wir außerhalb Europas kaum gehabt, allerdings sind in den Nationalparks Afrikas manchmal die Preise für schwerere Fahrzeuge höher.

✪✪✪✪✩ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✪✪ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✪✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✩✩✩✩ MAN 4×4
✪✪✪✩✩ Mercedes Vario 4×4

Zuladung

Egal, ob große oder kleine Fahrzeuge, immer gilt es auf die mögliche Zuladung zu achten. Viele Reisende kriegen hier Probleme, weil sie unterschätzt haben, wie viele Dinge man doch dabei hat. Ein großer Tank, die Solaranlage, die Markise, Essensvorräte, Ersatzteile, all dies summiert sich. Schließlich will man autark sein. Dabei sollte man das zulässige Gesamtgewicht auf Fernreisen möglichst gar nicht ausnutzen. Auf schlechten Straßen ist die Belastung für das Fahrzeug wesentlich höher als auf Teer. Mit dem Vario und der leichten Kabine sind wir da fein raus, denn bis zum technisch möglichen Gesamtgewicht fehlen noch zwei Tonnen. Beim Sprinter muss man sehr genau auf das Gewicht achten, während man sich beim MAN über eine üppige Zuladung freut. Der Landcruiser spielt hier in einer anderen Liga.

✪✪✩✩✩ Ducato Hymer 2×4
✪✪✩✩✩ Toyoto Landcruiser
✪✪✩✩✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✪✪✪ MAN 4×4
✪✪✪✪✩ Mercedes Vario 4×4

Geländegängigkeit

Um abgelegene Gebiete, aber auch schöne Übernachtungsplätze zu erreichen, ist die Geländegängigkeit des Fahrzeugs entscheidend. Bodenfreiheit, Allrad und Gewicht sind hier die entscheidenden Kriterien.  Landcruiser und MAN sind die überlegenen Fahrzeuge, während man beim Hymer große Einschränkungen hinnehmen muss. Doch sowohl die Panamericana als auch eine Afrikadurchquerung sind ohne Allrad möglich. Der Vario liegt im Mittelfeld.

✪✩✩✩✩ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✪✪ Toyoto Landcruiser
✪✪✩✩✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✪✪✪ MAN 4×4
✪✪✪✩✩ Mercedes Vario 4×4

 

Unauffälligkeit

Auch mit einem kleinen, älteren Fahrzeug ist man in einem afrikanischen Dorf der Mittelpunkt und gilt als reich. Es gibt wohl Leute, denen das gefällt, wir finden es eher peinlich. Außerdem, wer will schon im Mittelpunkt stehen und Diebe anlocken? Ein unauffälliger Übernachtungsplatz ist auch mit unserem Vario nur schwer zu finden. Hier haben die kleinen Fahrzeuge, wie der Toyota Landcruiser einen entscheidenden Vorteil. Wenn man nur in Europa reist, ist natürlich der Hymer das unauffälligste Fahrzeug.

✪✪✪✪✪ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✪✪ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✩✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✩✩✩✩ MAN 4×4
✪✪✩✩✩ Mercedes Vario 4×4

Wirtschaftlichkeit

Für die Wirtschaftlichkeit eines Fahrzeugs ist nicht nur der Anschaffungspreis entscheidend. Dabei gilt, je älter das Fahrzeug ist, desto mehr muss man später wahrscheinlich in Reparaturen stecken. Auch der Dieselverbrauch kann eine große Lücke in das Reisebudget reißen. Der MAN braucht 3x soviel Sprit wie der Hymer. Unser Vario liegt, mit 15 l Durchschnittsverbrauch, im Mittelfeld. Der Sprinter mit kleinem, modernen Motor ist hier wesentlich weniger durstig. Die Kosten für Verschiffungen und Eintrittspreise (Nationalparks) sind bei einem großen Fahrzeug häufig höher.

✪✪✪✪✪ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✩✩ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✪✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✩✩✩✩ MAN 4×4
✪✪✪✩✩ Mercedes Vario 4×4

Verbreitung

Unser Vario ist in Amerika und Afrika unbekannt. Das bedeutet, dass sich im Falle einer Panne niemand mit dem Fahrzeug auskennt und Ersatzteile bestellt werden müssen. Ein klarer Nachteil gegen über dem Toyota Landcruiser, der überall auf der Welt gefahren wird. Auch der Mercedes Sprinter ist weiter verbreitet. Doch auch wenn die Modelle auf den ersten Blick gleich aussehen, gibt es dennoch länderspezifische Unterschiede und dadurch Ersatzteilprobleme. 

✪✩✩✩✩ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✪✪ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✩✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✩✩✩ MAN 4×4
✪✪✩✩✩ Mercedes Vario 4×4

Zuverlässigkeit und Wartung

Dem Toyota Landcruiser eilt der Ruf voraus das „zuverlässigste“ Fahrzeug zu sein. Das liegt an der einfachen Technik. Aber auch mit unserem Vario haben wir sehr gute Erfahrungen  (siehe hier) gemacht. Lange Service- und Ölwechselintervalle machen das Reisen einfacher.  Hier sind Fahrzeuge mit robuster LKW-Technik wie der Vario im Vorteil. Generell gilt in fernen Ländern, je weniger Elektronik, desto besser, denn die ist störungsanfällig und außerhalb der großen Zentren nicht zu reparieren. Egal welche Marke, hier sind die gut erhaltene ältere Exemplare im Vorteil.

✪✪✪✩✩ Ducato Hymer 2×4
✪✪✪✪✪ Toyoto Landcruiser
✪✪✪✩✩ Mercedes Sprinter 4×4
✪✪✪✪✩ MAN 4×4
✪✪✪✪✪ Mercedes Vario 4×4

Fazit

Unser Reisefahrzeug liegt bei fast allen wichtigen Reisekriterien im Mittelfeld. Es ist ein Kompromiss zwischen Komfort, Wirtschaftlichkeit und Offroadtauglichkeit. Den Vario können wir vor allem wegen der Zuverlässigkeit empfehlen und auch mit der Woelcke Kabine sind wir zufrieden. Wir können damit nicht auf jede Düne klettern, erreichen aber auch auf schlechten Straßen schöne Plätze, wo wir autark ein wenig „Luxus“ genießen.

Noch zwei interessante Links

Hier ein langer Artikel über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Wohnmobilformen: https://www.keine-eile.de/wohnmobil-kaufen/

Unter https://www.keine-eile.de/reisegefaehrten/ findet ihr unter anderem eine Riesenmenge Porträts von Reisenden und Ihren Fahrzeugen.