mankei-travel

Weltreise (nicht nur) im Allrad-Wohnmobil

Diesmal kein Bild
home Europa Bosnien

Informationen zu Bosnien

Allgemeines und Fazit

Unser Eindruck von Bosnien war gut, teils sehr ursprünglich im Norden, exotisch und modern in Sarajewo und einsam in den Bergen.

Visum, Einreise, Ausreise, Anreise, Versicherungen

Zur Einreise haben wir einen Pass vorgelegt, der aber nicht gestempelt wurde. Fahrzeugpapiere und grüne Versicherungskarte sollte man griffbeireit haben.

Offiziell muss man sich bei der Polizei melden (oder die Unterkunft macht das), aber bei der Frage wurde am Campingplatz abgewunken.

Land und Leute, Straßenzustand, Sprachen

Die Leute sind teils muffig, teils freundlich.

Die Straßen sind meist gut, allerdings gibt es offizielle Straßen mit Nummer, die nicht geteert sind (z.B. R-434) oder anscheinend auch gar nicht befahrbar (M-220) sind.

Einige Brocken Englisch oder Deutsch sind an den touristischen Stellen immer zu finden. Auch die Speisekarten sind auch in englisch.

Stellplätze, Reiseinfos

Der Bosnien Reiseführer von Trescher war nicht wirklich hilfreich. Wir sind aber eher auf Natur aus, so haben wir den Rother Wanderführer zur Tourenplanung benutzt.

Wir benutzen wir die Karten von OSM, die inzwischen sehr vollständig und auch fürs Routing brauchbar sind.

Für die Plätze haben wir park4night benutzt. Freies Stehen ist offiziell nicht erlaubt, wird aber geduldet.

Geld, Essen und Einkaufen

Supermärkte gibt es in den größeren Städten, die lassen auch keinen Wunsch offen. Dort gibt es auch Obst und Gemüse.

In den kleineren Orten gibt es wenige Geschäfte und kaum Obststände.

Essen gehen ist bei angenehmen Preisen insb. für Getränke recht angenehm, allerdings eher Fleischlastig.

Entsorgung, Gas, Waschen, Tanken

Entsorgt haben wir in den Campingplätzen,  Toiletten oder in der Pampa.

Tankstellen gibt es an größeren Kreuzungen.

Zum Waschen sind wir auf einen der Campingplätze.

Internet und Telefon

Für Telefonieren und Internet haben wir uns eine Karte von BH gekauft. Die Ultra-Tourist hatte 30Giga für 30 Tage für 20€. Leider hat das Roaming für den restlichen Balkan nicht funktioniert, sodass das meiste verfallen ist.

Die Abdeckung ist ziemlich gut, in den Bergen war das Internet eher schwach.

Zeitraum/Stand:
Juli 2022

Fortbewegung:
Wohnmobil

Wikipedia:
Bosnien

Bereiste Länder

Artikel zu Bosnien

Juli 2022
Bosnien

Bosnien: Wasserfälle und eiskaltes Wasser an der Una, Exotik in Sarajewo und Bergeinsamkeit bei den Zelengora Seen.

Juli - September 2022
Balkan und Kaukasus

Nach langer Weltreisepause  sind die Vorbereitungen für die erste Etappe ins Morgenland im vollen Gange. So leichtes Reisefieber macht sich breit. In wenigen Wochen geht es mit dem frisch renovierten Benito wieder auf  Tour.