mankei-travel

Weltreise (nicht nur) im Allrad-Wohnmobil

Diesmal kein Bild
home Welterfahrung Balkan und Kaukasus Bosnien

Balkan und Kaukasus: Bosnien

Juli 2022

Von den Alpen fahren wir kurz ans Meer in Kroatien. Dort ist es uns aber zu heiß und voll, so sind wir schnell in einem erstaunlich ursprünglichen Teil von Bosnien am Fluss Una. Am kalten Wasser lässt sich die Hitze gut aushalten. Nach einem Abstecher in Sarajewo geht es wieder in die Berge an der montenegrinischen Grenze.

Das Video zu Bosnien und Montenegro findet ihr hier.

Italien und Kroatien

Gleich hinter der italienischen Grenze ist noch ein ziemlich genialer, weil riesiger Stellplatz an einem Bach. Auch der Platz in Kroatien wäre nicht schlecht, wenn er etwas Schatten hätte oder es nicht Hochsommer wäre.

Bosnien – Una Nationalpark

Bihac, die erste Stadt nach der Grenze empfinden wir als einen sehr entspannten Ort. Wir kaufen eine SIM-Karte und ziehen Mark (so heißt die hiesige Währung und ist auch so viel wert) aus dem Automaten. Danach geht es zu einem der naturbelassenen Camps an der eiskalten Una. In Kulen Vakuf finden wir eine genial gelegene Gastwirtschaft mit gutem Essen direkt am Fluss und eine schöne Wandermöglichkeit zu einer Burg. Ein Stückchen weiter gibt es dann Wasserfälle, für die die Gegend bekannt ist.

Waldbrand hautnah

Eigentlich wollten wir in der Gegend eine Wanderung machen. Aber am Blidinje See brennt schon seit 10 Tagen der Wald. Zweimal am Tag kommt ein Löschflugzeug und einige Feuerwehren versuchen die Häuser zu schützen, aber so richtig kommt man mit der Bekämpfung des Brandes nicht voran. Für uns ein Schauspiel, vor allem in der Nacht, aber der Camp-Besitzer hat Angst um seine Existenz.

Sarajewo

Da der Campingplatz weit außerhalb liegt, erkunden wir die Stadt mit zwei netten Zelt-Nachbarn und deren PKW. Die Altstadt ist schön hergerichtet und sehr touristisch, aber auf eine angenehme Art. Überraschend sind die vielen Besucher aus den Golfstaaten, die das Ganze noch deutlich exotischer erscheinen lassen.

Einsamkeit in den bosnischen Bergen

Von Sarajewo fahren wir südlich, erst auf normalen, dann sehr schmalen Teerstraßen. Dieser endet dann auch irgendwann und es geht auf einer eher schlechten Schotterstraße weiter. Immerhin wird sie instand gehalten, wie der arbeitende Bagger verrät. Auf 1400m finden sich einige Seen und Wochenendhütten mit schönen Stellmöglichkeiten und Wanderungen. Allerdings hat man für einen Touristenkomplex schon mal Wege freigeräumt. Wir bleiben 3 Nächte in der wunderbaren Abgeschiedenheit, was allerdings auch fehlenden Internetzugang beinhaltet.

Etappe

(Route, Länder, Fakten)

»Balkan und Kaukasus

Artikel

Alle Artikel zur Etappe Balkan und Kaukasus

Juli 2022
Vorbereitungen und Aufbruch

Nach langer Zeit in der Scheune wird Benito für eine große Reise ins Morgenland vorbereitet. Hier der Plan und der gemütliche Beginn beim Wandern in den Alpen.

Juli 2022
Bosnien

Bosnien: Wasserfälle und eiskaltes Wasser an der Una, Exotik in Sarajewo und Bergeinsamkeit bei den Zelengora Seen.

Juli 2022
Montenegro

In den Bergen von Montenegro erleben einsame, wunderbare Bergwelten, aber auch eher üblen Touristenrummel.