mankei-travel

Weltreise (nicht nur) im Allrad-Wohnmobil

Diesmal kein Bild
home Welterfahrung Der lange Weg nach Variostan Langsam geht es los

Der lange Weg nach Variostan: Langsam geht es los

13.3.2024 - 20.3.2024

Wo liegt eigentlich Variostan?

Gleichgesinnte Overlander, viele davon mit einem Mercedes Vario 4×4 starten auf eine Tour entlang der Seidenstraße in die …stan Länder.

Wir fahren im losen Verbund eigenständig und treffen uns immer wieder um z. B. gemeinsam über eine Grenze zu fahren oder eine Offroadstrecke zu meistern. Einige Teilnehmer kennen sich schon von der Orientreise 2023, wo sich diese Art gemeinsam zu reisen bestens bewährt hat.

Die Anreise soll uns über den Balkan und die Türkei nach Georgien führen. Dort geht es über den Kaukasus, im Transit durch Russland und weiter nach Kasachstan. Durch die weiten Steppen wollen wir in die Gebirgsregion des Pamir in Tadjikistan, von dort nach Kirgisistan mit dem Yssikul See und über das exotische Usbekistan mit seinen alten Städten an der Seidenstraße wieder zurück Richtung Georgien. Dort werden wir Mitte Oktober ankommen und dann entweder noch heimfahren oder das Fahrzeug in Armenien abstellen.

Vorbereitungen und Einpacken

Die Besonderheit bei den Vorbereitungen dieses Mal ist die Bestellung des Russlandvisums. Hierfür ist eine Auslandskrankenversicherung mit russischer Bestätigung Voraussetzung, den Rest (wie die notwendige Einladung und den Kontakt mit der Botschaft) organisiert eine Agentur.

Das Einpacken ist in Landshut nicht mehr so einfach wie in Stocking, wo das Fahrzeug direkt im Garten stand. So packen wir im Keller alles in Kisten und verfrachten es mit dem Auto zu Benito, der auf einem Pferdehof steht. Die Inbetriebnahme mit Batterien einbauen, Wasser nachfüllen und Einräumen nimmt dann fast einen ganzen Tag ein. Danach kommt er auf einen Parkplatz in Sichtweite unserer Wohnung.

Landshut

Die erste Fahrt geht nur 5 km zum Stellplatz in Landshut auf der Grieserwiese. Es bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch das frühlingshafte Landshut und ein Abschiedsessen mit Freunden.

An den Gardasee

Als wir in Traunstein Freunde besuchen, fällt uns ein Sprinter Allrad mit Woelcke Kabine auf. Wie klein doch die Welt ist: die beiden fahren auch nach Zentralasien, zusammen mit Mantocos, einer kleinen Gruppe Allradfahrzeuge.
Danach geht es zügig über den Brenner und an den Gardasee. Auch dort ist es frühlingshaft mild und wir genießen das schöne Wetter bei einigen schönen Spaziergängen, Cappucino und Aperol Sprizz.

Bassano del Grappa

Über einen 1.200m Pass fahren wir vom Gardasee an die Alpensüdseite. Trotz des eher schlechten Wetters ist die Altstadt von Bassano sehenswert.

Venedig

Das Wetter bessert sich als wir auf dem ideal gelegenen Campingplatz in Venedig einchecken. Man hat vom Stellplatz das Panorama von Venedig und sieht die Schiffe vorbei zum Hafen fahren.
Mit einer kleinen Fähre setzen wir nach Venedig über, das wir bei milden Temperaturen, tollem Licht und wenig Touristen sehr genießen.

Einschiffung

Vom Campingplatz zum Hafen sind es 5 Minuten Fahrt, die Abwicklung ist schnell erledigt. Wir ratschen noch mit anderen Urlaubern und können fast pünktlich aufs Schiff, das uns nach Griechenland bringen wird.

Etappe

(Route, Länder, Fakten)

»Der lange Weg nach Variostan

Artikel

Alle Artikel zur Etappe Der lange Weg nach Variostan

13.3.2024 - 20.3.2024
Langsam geht es los

Wie immer, versuchen wir auch diesmal die Reise sehr langsam zu starten. Wir brauchen eine Woche bis wir an der Fähre in Venedig sind.

22.03.2024 - 04.04.2024
Griechenland

Einmal quer durch Griechenland von West nach Ost mit Strand, Tavernen, Bergen, Klöstern und antiken Stätten.