mankei-travel

Weltreise (nicht nur) im Allrad-Wohnmobil

Diesmal kein Bild
home Welterfahrung Das Knäuschen Balkan und Kreta 2021 – Balkan

Das Knäuschen: Balkan und Kreta 2021 – Balkan

21.9.21 - 13.10.21

Schon wieder Richtung Griechenland?

Eigentlich waren wir ja zuversichtlich mit 2 Impfungen heuer über den Winter nach Marokko zu können. Aber als sich bis Anfang September keine wirkliche Öffnung angedeutete, bepacken wir das Knäuschen und fahren Richtung Balkan.
Der Plan ist, einige Woche mit Wanderungen und Besichtigungen in Bosnien zu verbringen.
Aber das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung und so bleiben wir in Istrien an der Küste, wo es auch angenehm zum Wandern und Radln ist. Nordgriechenland und der Peloponnes zeigen sich ebenfalls nicht so freundlich wie erhofft und deswegen verschiffen wir zügig noch weiter südlich nach Kreta, wo wir recht angenehme 4 Wochen verbringen, bevor wir wieder über den Balkan nach Hause fahren.

Österreich

Nach einer schönen Tal-Wanderung und ersten Übernachtung in Hinterstoder treibt uns das Wetter Richtung Süden. In Leipnitz bei Graz fahren wir spontan raus, finden auch einen netten Camping, nur der Ort ist nicht so toll. Erst am nächsten Tag erschließt sich uns der Reiz der hügeligen Landschaft mit den Wein-Bergen und -Lokalen.

Kroatien

Zagreb

Der Camping von Zagreb liegt etwas außerhalb, die Fahrt in die Innenstadt mit dem Zug ist abenteuerlich, aber die Stadt hat einen sehr angenehmen, jugendlichen Flair mit vielen netten Lokalen und einem sehenswerten Zentrum.
Abends gibt es noch Live-Musik in der Camping-Kneipe am See.

Paklenica Nationalpark

In der Nähe von Zadar finden wir im Paklenica Nationalpark und drumherum schöne und anspruchsvolle Wander- und Radwege, gut zugänglich von einem kleinen Stellplatz im Pfarrgarten direkt am Meer.

Omis

In Omis finden wir nochmal ein nettes Plätzchen mit direkter Anbindung an Wanderwege in die Berge und einer schönen Altstadt.

Bosnien

Wenn uns das Wetter schon die Berge in Bosnien vermiest hat, wollten wir uns zumindest Mostar mit seiner berühmten Brücke und dem orientalischen Flair anschauen. Der Umweg von der Küste ist nicht weit, es ist angenehm ruhig in der Nachsaison und durch den Stellplatz im Zentrum können wir den Ort bei Abendstimmung mit Muezzin genießen.

Griechenland

Der viele Regen treibt uns zügig gen Süden, Montenegro, Albanien und Nordgriechenland werden schweren Herzens nur durchfahren. Erst auf dem Peloponnes wird es etwas sonniger und trockener. Wir besichtigen die frei zugänglichen und sehr schön gelegenen Außenanlagen der antiken Stadt Messene und treffen uns in Gythio mit Benny goes Overland und anderen Reisenden.

Etappe

(Route, Länder, Fakten)

»Das Knäuschen

Artikel

Alle Artikel zur Etappe Das Knäuschen

2019
Unser Knaus

Wie wir zu unserem Knaus gekommen sind und was wir damit so gemacht haben

September 2019
Herbstreise Italien 2019 (01)

Wir nähern uns langsam: über Passau, den Königssee und Lienz in Osttirol geht es nach Venedig und ins Po-Delta.

Oktober 2019
Herbstreise Italien 2019 (02)

Nach dem Trasimeno- und Bolsena-See besuchen wir Pompei und den Vesuv. Dann geht es weiter ans Meer und in die Berge.

Oktober 2020
Herbstreise Italien 2019 (03)

Am Absatz des Stiefels besuchen wir erst Matera mit den Sassi, dann die Trulli und einen Überwinterer-Camping, bevor wir uns langsam auf den Heimweg machen.

Mitte Mai 2021 - Mitte Juni 2021
Griechenland 2021(1) - Peloponnes

Nach einem langen Corona-Winter und -Frühling genießen wir unsere Reise um den Peloponnes mit viel Sonne, Strand und Bergen ganz besonders.

Mitte Juni 2021 - Ende Juni 2021
Griechenland 2021(2) - Heimreise

Über Nordgriechenland, Albanien, Montenegro, Kroatien und Slowenien fahren wir in 2 Wochen gemütlich nach Hause

21.9.21 - 13.10.21
Balkan und Kreta 2021 - Balkan

Anreise über die Steiermark und Kroatien mit einigen schönen Wanderungen und Radtouren.

13.10.21 - 15.11.21
Balkan und Kreta 2021 - Kreta

in 4 Wochen einmal rund um Kreta, von Strand zu Strand, Schlucht zu Schlucht und Taverne zu Taverne.
In 6 Tagen durch den Balkan zurück nach Hause